Eine Revolution in Rojava?

Eine Revolution in Rojava?

Ein Erfahrungsbericht aus Nordsyrien

Dienstag, 25.09.18; Ort: Mattfeldstraße 21; Zeit: 19.00 Uhr
Im Norden Syriens wird seit einigen Jahren ein demokratisches Gesellschaftsmodell entwickelt. Die Schwerpunkte sind Selbstverwaltung, Frauenbefreiung und Ökologie. Unter den schwierigen Bedingungen des Krieges organisieren sich Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft und Religion in Kommunen und Räten. Immer wieder wird dieses Modell – wie zu Beginn des Jahres von der Türkei in Afrin – angegriffen. Wie leben die Menschen dort? Was sind ihre Ziele? Warum sind sie immer wieder Angriffen ausgesetzt und was hat all das mit uns zu tun? Das würden wir gerne mit euch und Menschen, die schon vor Ort waren, diskutieren.