Projekte

Wassertretanlage an der FösseAm Dienstag, den 20. Mai 2014 wurde die naturnahe Wassertretanlag von der
Bezirksbürgermeisterin Frau Brigitte Schlienkamp eingeweiht.
Der Bürgerverein hat diese Anlage in selbst Finanziert und in eigenarbeit hergestellt.
Sie befindet sich in der Fösse.

„Naturnahe Wassertretanlage (Benutzung auf eigene Gefahr)
Diese naturnahe Wassertretanlage wurde 2014 durch die Mitglieder des Bürgervereins
gebaut. Machen Sie mit, Schuhe aus und rein ins Wasser. Gehen Sie ein paar Runden,
ertasten Sie den Untergrund und geniessen Sie die kostenlose Erfrischung – Viel Spaß – !
Ihr Bürgerverein“


Der Badenstedter MarktplatzbrunnenBaujahr: 2010
Bauherr: Bürgerverein Badenstedt
Zisternenbau und Pflasterarbeiten: Fa. Wiedemann Garten und Landschaftsbau, Empelde

Dieser Brunnen wurde im Rahmen der Integrativen Stadtteilarbeit unter Federführung des Bürgervereins in ehrenamtlicher Arbeit sowie durch Auftragsvergabe im Frühjahr 2010 erstellt.

Die Anlage besteht aus einer Zisterne mit einem Fassungsvermögen von 1300 Liter Brunnenwasser, das durch eine Pumpe in Umlauf gebracht wird. Pro Minute sind das 125 Liter. Der Wasserverlust wird automatisch durch Frischwasser aus dem gebohrten Tiefbrunnen ergänzt.
Die Handpumpe wurde durch das Gesundheitsamt gesperrt und dient jetzt als Spendendose für die Brunnenbetriebskosten.

Di nachfolgend aufgeführten Personen haben am Brunnen ehrenamtlich mitgearbeitet:
R.Budny, N. Ehlerding, H. Ehlers, J. Hartmann, W. Heiderhoff, G. Kirschnick, M. König, H. Ritter, N. Reglitz, J. Schumacher, H. Schwarzer, A. Padrock.

Zus. die Fa Wiedemann, Empelde: Gestaltung und Pflasterarbeiten,
Fa Völkenig, Burgdorf: Brunnenbohrung
Fa M L, Badenstedt: Elt Anschluss


Ein Freundschaftshain für Badenstedt / Davenstedt
Am 09. Februar 20?? wurde ein Freundschaftshain auf Initiative des Bürgervereins Badenstedt auf einer Wiese an der Fösse eingerichtet. Die ersten beiden Bäume waren eine Baumhasel und ein Apfelbaum.
Warum einen Freundschafthain: Es gibt viele Anlässe im Leben, an die wir durch das Pflanzen eines Baumes dauerhaft erinnern: Geburtstage, Taufen und Hochzeiten, aber auch der Tod eines lieben Menschen gehören dazu.Damit die Bürgerinnen und Bürger in Hannover einen geeigneten Platz für ihre Bäume haben, hat der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün an mehreren Orten im Stadtgebiet Freundschaftshaine eingerichtet. Diese sollen in der Zusammensetzung der Baumarten die Vielfältigkeit der Freundschaften und Erinnerungen widerspiegeln.
Wenn Sie Interesse an einer Baumpflanzung haben, setzen Sie sich bitte mit

Herrn Horst Ehlers (1. Vorsitzender des Bürgervereins), Tel. 0511-492486 oder
Herrn Joachim Hartmann (2. Vorsitzender des Bürgerverins), Tel. 0511-490524
in Verbindung.

Λ Zum Seitenanfang…